• Spielhaus-Krippe-1.jpg
  • Kinderspielhaus-Fenster_1.jpg
  • Spielhaus-rot.jpg
  • Kontaktschaukel-2.jpg
  • Spielhaus-Rampe.jpg

natuerlich-sicher"Die Risiken des Lebens müssen von Kindern erlebbar, erlernbar und damit beherrschbar sein."

(DIN EN 1176 Bbl 1:2003-06)

Tim Besendahl bietet, gemäß deutscher und europäischer Vorschriften, sachkundige Inspektion über die Sicherheit, Wartung und Instandhaltung von Spielplätzen. Eine Sicherheitsüberprüfung wird durch ein Wartungsprotokoll und gegebenenfalls mit Fotos dokumentiert.

Die seit 1998 europaweit geltende DIN Euronorm (EN) 1176 drückt im Wesentlichen aus, was beim Bau eines Spielgerätes oder einer Spielanlage als gegeben angesehen werden muss. Dabei dreht es sich um Höhenmaße, Abstände, Brüstungen, Verletzungs- und Strangulierungsgefahr, mechanische Teile, Stabilität und Verwitterung.

Die DIN EN 1177 regelt die stoßdämpfenden Spielplatzböden, also Fallschutzbereiche und Fallschutzmaterialien. Alle Maße für die Sicherheit von Kindern beziehen sich auf Körpermaße von Kindern, die älter als 3 Jahre sind. In Europa auf freiwilliger Basis, gehören die DIN EN 1176/1177 zu den harmonisierten Normen.

Für öffentliche Spielplätze und Spielanlagen, sowie für Träger von Kindergärten, Kindertagesheimen und/oder Kinderhäusern, zudem Ferienheime und sonstige Einrichtungen, die nicht ausschließlich privat sind, ist die Einhaltung der EN 1176/77 ein Muss und wird damit zur Pflicht.

Eine Inspektion mindestens einmal jährlich durch sachkundige Prüfer ist somit unumgänglich.